Ändern was dich stört – JUSO wählen!

Heute wurde im Bote über unseren Brief berichtet. Hier findest du ihn:

Liebe_r Erstwähler_in

Am 18. Oktober 2015 kannst Du zum ersten Mal in Deinem Leben wählen. Auch für uns Kandidierende sind es erst die ersten oder zweiten Wahlen. Trotzdem sind wir überzeugt, dass wir bereits heute antreten müssen.

Wir Jungen sind die Zukunft dieses Landes und wir werden mit den Entscheidungen leben müssen, die heute gefällt werden. Doch unser Land scheint sich rückwärts statt vorwärts zu bewegen. Statt sich für den gesellschaftlichen Fortschritt einzusetzen, hetzen gewählte Politiker_innen lieber gegen Anderssexuelle, Migrant_innen und alle anderen, die nicht in ihr enges Weltbild passen. Sie fördern eine Gesellschaft der ständigen Konkurrenz, des Gegeneinanders und des Ausgrenzens. Die Kantone zerstören mit ihrer wütenden Sparpolitik unsere Zukunft und diejenige der uns nachfolgenden Generationen.

Wir Jungsozialist_innen wissen: Das müssen wir nicht akzeptieren. Wir sind überzeugt, dass wir etwas ändern können, wenn wir uns engagieren! Darum braucht die JUSO am 18. Oktober Deine Stimme.

  • Deine Stimme für einen starken Service Public, gute Bildung und besseren öffentlichen Verkehr.
  • Deine Stimme für eine gerechtere Gesellschaft, ohne ständige Konkurrenz und Wettbewerbsdenken, in der wir zusammen, statt gegeneinander arbeiten.
  • Deine Stimme für eine Welt, in der alle die gleichen Rechte und Chancen haben und in der alle so sein können, wie sie sind. Unabhängig von Geschlecht, Ethnie, Sexualität oder Geburtsort.
  • Deine Stimme für eine solidarische und friedliche Welt, in der die Schweiz Verantwortung übernimmt, statt weltweit Konflikte durch Kriegsmaterialexporte und anderes unverantwortliches Handeln weiter anzufachen.

Vorwärts!

 

Brief Erstwähler_innen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.