JUSO Kanton Schwyz stellt Strafantrag gegen Plakat-Vandalen

Medienmitteilung vom 29. October 2013 – 08:36
Die JUSO Kanton Schwyz hat am Montag 28.10.2013 Strafantrag gestellt gegen unbekannte Vandalen, welche mehrere 1:12 Plakate der JUSO mutwillig versprayt, beschmiert, abgerissen und getagt haben. Die JUSO Kanton Schwyz hat bereits mit der Medienmitteilung vom 18.10.2013 darauf aufmerksam gemacht, dass die Sachbeschädigungen an 1:12 Plakaten im Kanton Schwyz ein inakzeptables Ausmass angenommen haben.

Auch nach der Medienmitteilung vom 18.10.2013 wurden weiterhin Plakate beschädigt. Wir verurteilen diesen gezielten Vandalismus aufs Schärfste. Er zeigt, dass einige 1:12 Gegner keinen Wert auf die Meinungsfreiheit legen und dass sie nicht fähig sind, eine konstruktive Debatte zu führen. Wir bitten daher die Bevölkerung, solche Vandalenakte sowie mutmassliche Täter umgehend bei der Kantonspolizei Schwyz (Tel. 041 819 29 29) zu melden.

Die Unfähigkeit der Gegner zu einer konstruktiven Debatte in diesem Abstimmungskampf ist generell zu beobachten. Die Initiative wird kategorisch abgelehnt und als kommunistisch bezeichnet. So sind z. B. auf den Plakaten der SVP Hammer und Sichel abgebildet. Die Plakate der jSVP Schwyz behaupten, die Initiative gründe auf Neid. Beides ist selbstverständlich Unsinn, die Initiative ist weder kommunistisch, noch gründet sie auf Neid, vielmehr geht es darum Ausbeutung zu verhindern. Auch auf der Strasse ist man ständig mit aggressiven und unsachlichen 1:12 Gegner konfrontiert.

Die JUSO Kanton Schwyz bedauert diese Unfähigkeit zu kritischem Denken und sachlichem Diskurs. Es sollte jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass auch viele Passanten erfreut sind über unseren Aktionen und uns unterstützen. Trotzdem bleibt die Aggressivität und Unsachlichkeit einiger Gegner erschreckend.

Trotz dieser primitiven Angriffe wird die JUSO Kanton Schwyz den Abstimmungskampf weiterhin sehr motiviert und engagiert führen. Gleichzeitig fordern wir von den 1:12 Gegnern Respekt, Anstand und Rationalität.

Freundliche Grüsse
JUSO Kanton Schwyz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.