Kiss-in für Akzeptanz

Mit einem Kiss-in machten Aktivist_innen am Sonntag in Schwyz auf den Coming-out-Day aufmerksam und setzten damit ein Zeichen für Akzeptanz und Gleichberechtigung.

Am 11. Oktober ist Coming-out-Day. An diesem Tag soll Homo-, Bisexuellen und Transgender-Menschen (kurz LGBTs) Mut gemacht werden, zu sich zu stehen, sich zu akzeptieren und sich zu outen. Gleichzeitig soll der Bevölkerung die Schwierigkeit eines Coming-outs näher gebracht werden und darauf hingewiesen werden, wie man Leute in seinem Umfeld am besten unterstützen kann.

Zu diesem Zweck veranstaltete die JUSO Kanton Schwyz zusammen mit der Schwyzer Jugendgruppe Queerpuzzles ein Kiss-in in Schwyz, an dem auch Aktivist_innen von Mythengay und des Milchbüechlis (Zeitschrift für falschsexuelle Jugendliche) teilnahmen. Mit der Aktion wollen die Organisationen ein Zeichen setzen gegen Homo- und Transphobie und für eine offene und fortschrittliche Gesellschaft einstehen. Rund zehn Pärchen küssten sich auf dem Hauptplatz in Schwyz, während andere Transparente hielten und Broschüren, die über den Coming-out-Day informieren, verteilten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.