Schuler braucht Nachhilfe

26. Januar 2015

Der Präsident der Schwyzer SVP erklärt in seinem Online-TV „Fadägrad“, der doppelte Pukelsheim sei zu kompliziert und niemand könne ihn „plausibel erklären“. Ausserdem könne er zu einer Wahlverfälschung von 100 Prozent in einer Gemeinde führen – was natürlich mathematische Scharlatanerie ist. Offensichtlich braucht Schuler ein wenig Nachhilfeunterricht. Darum hat ihn die JUSO Kanton Schwyz nun in einem offenen Brief zu einer JUSO-Mathelektion eingeladen, in der sie ihm den doppelten Pukelsheim erklären will.
Anhang         Größe  61.06 KB
Offener Brief an Xaver Schuler 26.01.15.pdf 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.